Baustraße errichten

– oder, wenn ein Kran einen Kran am Haken hat

Sonntag Morgen in Frankfurt. Statt Ausschlafen und Sonntagsbrötchen wird auf unserer Baustelle schon fleißig gearbeitet. Die Neue Mainzer Straße ist abgesperrt und ein großer Autokran steht am Rand der Baugrube. An seinem Haken – ein anderer Autokran…

Dieses Schauspiel konnte man vergangenen Sonntag auf unser Central Business Tower-Baustelle beobachten. Doch wie kam es dazu:

In den vergangenen Wochen wurde für die anstehende Deckelbauweise [Menschen, die bauen] das erste Untergeschoss ausgehoben. Auf dieser Ebene wird aktuell die Geschossdecke über dem 2. Untergeschoss in Stahlbeton hergestellt.

Gleichzeitig wird auf dem zukünftigen Erdgeschoss etwas Besonderes errichtet: unsere Baustraße. Da wir wegen der herausfordernden Logistik der Baustelle keine klassische Ladezone haben, wird eine Baustraße in Form eines Stahlträgerrostes direkt über der Baustelle errichtet. So können die LKWs von der Neuen Mainzer auf die Baustelle einfahren, werden in wenigen Minuten mit der ausgehobenen Erde beladen und können über die Junghofstraße die Baustelle wieder verlassen. Um die Baustraße zu errichten, haben wir den mobilen Kran in der Baustelle benötigt. Auf Grund der Tiefe der Grube konnte dieser nun nur mehr durch einen anderen Kran herausgehoben werden. In der Baustelle verbleiben jetzt nur noch die Bagger, die für den Erdaushub der weiteren Untergeschosse zuständig sind. Über festgelegte Flächen innerhalb der Stahlbetondecken arbeiten sich die Bagger Stockwerk für Stockwerk in die Tiefe. Die Erde wird an die Oberfläche gebracht und wie beschrieben über die LKWs auf der Baustraße abtransportiert.

Schreibe einen Kommentar

Bitte nehmen Sie bei Fragen und Anliegen rund um die Baustelle gerne mit uns Kontakt auf.
Sie erreichen uns telefonisch unter 069/90558755 oder per E-Mail unter baustelle@central-business-tower.de